Die Belegärzte – Fachkompetenz im Gesundheitszentrum

Bei den Belegärzten des St. Anna-Hospitals befinden sich die Patienten sozusagen in "besten Händen". Die Ärzte lernen ihre Patienten bereits vor ihrer stationären Aufnahme kennen und bereiten sie intensiv auf den Eingriff vor. Sie übernehmen – in ihren jeweiligen Praxen – auch die ambulante Nachsorge. Damit ist eine für Patienten und Ärzte gleichermaßen angenehme Vertrauensbasis geschaffen. Denn der Patient wird vom Arzt seines Vertrauens untersucht, behandelt und auch nach dem Eingriff weiter betreut. Unnötige Doppeluntersuchungen können so vermieden werden.

Belegärzte sind der Chirurg und Orthopäde Dr. Michael Eckertz und der Chirurg Nicolai Etmanski.

Im Dinklager Gesundheitszentrum ist eine optimale ambulant-stationäre Verzahnung gewährleistet. Der Aufenthalt in der Kurzzeitchirurgie, etwa nach der Implantation eines künstlichen Hüftgelenkes, dauert in der Regel nur eine Woche. Möglich ist dies aufgrund modernster angewandter Operationsmethoden. Unmittelbar nach dem stationären Aufenthalt in Dinklage erfolgt die Verlegung in eine Rehaklinik, in der der Patient in ca. drei Wochen wieder für den Alltag fit gemacht wird. Und auch das ist nicht selbstverständlich: Bereits am Tag nach der OP lernt der Patient den richtigen Umgang dem neuen Gelenk.

Tel. 04443/506410
Fax. 04443/506419
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website www.chirurgie-dinklage.de
 

Ihr Weg zu uns

GoogleMaps

oder

eigene Anfahrtsskizze

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online